Dr. Katja Bett // Expertin für E-Learning und Personalentwicklung

DR. KATJA BETT // EXPERTIN FÜR E-LEARNING UND PERSONALENTWICKLUNG

Live-Online-Trainer-Ausbildung mit Zertifikat der Uni Stuttgart

Im April 2014 starten Konrad Fassnacht und ich unsere Qualitätsoffensive in der Ausbildung von Live-Online-Trainer/innen und Webinar-Spezialisten.

In Kooperation mit der KWW – Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Stuttgart - bieten wir nun die erste Webinar-Ausbildung mit Uni-Zertifikat an.

Dazu haben wir unseren bestehenden Live-Online-Trainer-Kurs nochmals überarbeitet und bieten sowohl eine praxisnahe Ausbildung als auch fundiertes Knowhow: In 6 Live-Online-Session bilden wir Sie zu Live-Online-Trainer/innen aus, begleitende Online-Activities in einer Lernplattform, Lernskripte zu jeder der 6 Online-Sessions und vertiefendes Online-Material runden die praxisnahe Ausbildung ab und bieten eine theoretische Fundierung. Zum Schluss gibt es eine Prüfungssession, in der jeder eine eigene Webinar-Einheit durchführt und dazu ein ausführliches Feedback erhält.

Hier geht es zur Anmeldung der Uni Stuttgart.

Auch im virtuellen Klassenzimmer begeistern – vom Trainer zum Online-Trainer

Die verstärkte Zusammenarbeit zwischen der FCT Akademie und //didacticdesign zeigt ihre ersten Früchte. Die beiden Unternehmen bieten den Webinar-Kurs “Vom Trainer zum Online Trainer” nun gemeinsam an. Trainer und Trainerinnen entwickeln in diesem Kurs die Kompetenzen, um ihre Teilnehmenden auch im virtuellen Klassenzimmer zu begeistern. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, dass die Absolventen und Absolventinnen unseres Kurses die Besten auf dem Markt für Online Trainings im virtuellen Klassenzimmer sind – und so nicht nur herausragende Webinare durchführen, sondern auch ihre Chancen in diesem Wachstumsmarkt spürbar und messbar verbessern. Details zum Kurs finden Sie hier.

Webinar – Reihe E-Didaktik: Social Media goes E-Learning!

Am Dienstag, 12.6. bin ich mal wieder live online im Netz zu hören. Diesmal führe ich für die E-Learning-Firma time4you ein Webinar durch zum Thema Social Media und E-Learning. Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung.

Welche E-Learning-Formen gibt es ? Didaktik-Tipps (Folge 1)

… und was sollte bei der didaktischen Planung beachtet werden?

  1. Reine Online-Seminare/Kurse: dies sind virtuelle Lehr-Lernangebote, die eine unterschiedliche Dauer aufweisen können von 2 Wochen bis 6 Monate und mehr. Das Besondere ist, dass sich die Teilnehmenden und die Trainer/Moderatoren nicht persönlich treffen, sondern rein virtuell miteinander interagieren. Reine Online-Settings bedürfen einer sehr sorgfältigen Planung und Konzeption, damit die typischen Stolpersteine des E-Learning umgangen werden (z.B. warum schreibt den keiner etwas?) und die Chancen der virtuellen Kommunikation und Kooperation zum Tragen kommen können (z.B. ist die schriftliche Kommunikation in der Regel aufgabenfokussierter).
  2. Blended-Learning-Kurse, hiebei geht es um die Kombination von Präsenz- und Online-Phasen. Eine Qualifizierungsmaßnahme wird beispielsweise begleitet durch einen Wissensraum im Form eines Wiki, die individuelle Vorbereitung der Teilnehmenden auf einen Workshop wird mit einem WBT oder einem Weblog unterstützt. Im Anschluss an ein Seminar folgt die Transfersicherung mit Webinaren. Es geht aber auch um komplexe Präsenz-Online-Kurse, bei denen sich Präsenz- und Online-Phasen stetig abwechseln oder ein Online-Kurs wird gerahmt durch einen Start- und Abschlussworkshop. Das besondere Augenmerk muss bei diesen Angeboten darauf gelegt werden, dass Online- und Präsenzphasen sinnvoll kombiniert werden und sich gegenseitig bedingen (also nicht zusammenhangslos nebeneinander existieren)
  3. Webinare (= Web + Seminar) sind zeitgleiche (synchrone) aber ortsunabhängige Treffen in einem so g. Virtuellen Klassenzimmer (Virtual Classroom). Hier können die Teilnehmenden am eigenen Arbeitsplatz/von Zuhause aus an einem virtuellen Seminar teilnehmen. Der Trainer präsentiert den Inhalte in Form von Folien, die Teilnehmenden können interaktiv miteinander interagieren (z.B. auf einem Whiteboard Ideen festhalten oder gemeinsam Aufgaben lösen) und miteinander bzw. mit dem Trainer direkt kommunizieren. Hier ist darauf zu achten, dass solche virtuellen Treffen nicht zu einer reinen Vortragsveranstaltungen werden. Die Faustregel ist, dass alle sieben Minuten eine Interaktion stattfinden sollte, damit die Teilnehmenden motiviert dabei bleiben.
  4. WBT/CBT (Webbased bwz. computerbased Training) sind multimedial aufbereitete Inhalte, die individuell am Rechner bearbeitet werden. Hier gelten gesonderte Design-Kriterien, z.B. Gestaltung von Multimedia, sinnvolle Kombination von Text und Audio, Adaptivtät und Interaktivität.
03.05.12 | Didaktik | Kommentieren

Kollegiale Unterstützung – 100 Dollar-Tipp

Als Selbständige ist für mich wichtig in verschiedenen Online-Netzwerken aktiv zu sein. Besonders ans Herz gewachsen ist mir der bvob – Berufsverband für Online-Bildung e.V. (bv-online-bildung.de), den ich vor drei Jahren mit einer Gruppe von engagierten Online-Trainern/-Consultants gegründet habe. Wir kennen uns alle schon eine ganze Weile und wir Selbständigen im Verein haben auch ein gutes Verhältnis untereinander und unterstützen uns gegenseitig. Heute zum Beispiel habe ich mich mit Inga Geisler im virtuellen Meetingraum von Adobe Connect verabredet, weil ich am Montag ein Webinar für einen neuen Auftraggeber durchführe und da natürlich als Online-Trainerin überzeugen möchte. Das Problem dabei: Beim virtuellen Klassenzimmer Adobe Connect kenne ich zwar die technischen Details aber die für einen Online-Trainer wichtigen – eher versteckten – “Tricks” möchte ich auch gerne wissen. Eine kurze E-Mail an Inga “Kannst du mir helfen?” reicht und schwups finde ich mich in Adobe Connect mit Inga wieder und bekomme eine höchstpersönliche Nachhilfestunde von ihr, z.B. weiss ich jetzt, wie der im System so genannte private Moderatorenraum optimal genutzt werden kann (erster 100-Dollar-Tipp) und wie ich das Whiteboard für alle Teilnehmenden gleichzeitig freischalten kann, ohne dass ich sie gleich zu Co-Moderatoren machen muss (gar nicht leicht zu finden in diesem System = zweiter 100-Dollar-Tipp).

Um es auf den Punkt zu bringen: Online-Netzwerken ist spitze und eine Mitgliedschaft im bvob ermöglicht so tolle und hilfreiche Kontakte wie zwischen mir und Inga Geisler!

XING mixxt facebook