Dr. Katja Bett // Expertin für E-Learning und Personalentwicklung

DR. KATJA BETT // EXPERTIN FÜR E-LEARNING UND PERSONALENTWICKLUNG

Neuer MOOC „Solution and Innovation Skills”

Das wird bestimmt interessant und es sind auch noch sehr hochkarätige „Mentoren” dabei: https://www.innovation-skills-mooc.com/.

Die Anmeldezahlen bei MOOCs sind oft immens: 7000/8000 Personen sind keine Seltenheit. Aktiv dabei sind aber meist nur 30 bis 40 Personen und wenn es ein Zertifikat gibt, dann geht die Zahl der Aktiven noch weiter runter. Daher finde ich es super, dass es in diesem MOOC neben dem üblichen sehr offen gehaltenen „vernetzte dich, tausche dich aus, beteilige dich…“-Möglichkeiten auch Feedback und Mentoren integriert sind. Es braucht eben doch einen gewissen Rahmen, um die Verbindlichkeit und das Zugehörigkeitsgefühl in MOOCs zu erhöhen.

Vortrag Webinare – Vielfalt oder Einfalt – Jetzt anmelden bei Xing

Vortrag: Webinare – Vielfalt oder Einfalt?

Webinar ist ein inflationärer Begriff, der vieles umfasst: von hoch interaktiven Live-Online-Trainings über Produktpräsentationen bis hin zu virtuellen Meetings. Auch der Einsatzkontext kann sehr verschieden sein: von Stand-Allone-Webinaren über Webinarreihen bis hin zu Blended Learning Szenarien.

  • Wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen diesen verschiedenen Veranstaltungsformaten und Einsatzkontexten?
  • Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile dabei?
  • Welche Kompetenzen brauche ich als Live-Online-Trainer-, -Moderator- oder Präsentator?
  • Was muss ich bei der Planung und Gestaltung der verschiedenen Formate beachten?
  • Was macht eigentlich ein hochwertiges Webinar aus?

Wie aus einem einfältigem Webinar ein vielfältiges und motivierendes Webinar wird, das erfahren Sie am 9.9.2014 um 19.00 Uhr „live“ und „vor Ort“ in Stuttgart.

Wann? Am Dienstag, 9.9.14, 19.00 Uhr

Wo? Im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Veranstalter? Freelancer International e.V.

Ich freue mich über jedes neue und bekannte Gesicht: Hier anmelden.

Lesetipp – 100 Impulse für Lernen und Wissensmanagement

Ein tolles Buch rund um netzbasierte Lehr-Lernprozesse und Wissensmanagement haben Wissenschaftler des Insituts für Wissensmedien in Tübingen herausgegeben. In 100 Kurzbeiträgen werden neuere Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung und Praxis zum Thema Organisationales Lernen und Wissensmanagement vorgestellt und praxisnah erläutert. Endlich mal ein Buch, das nicht zwischen Forschung und Praxis trennt, sondern beides zusammenbringt: es liefert für die Praktiker fundiertes Hintergrundwissen und führt die Theoretiker an die Praxis ran. Sehr lesenswert!

 

 

Blended Learning – Roland Berger entdeckt „Altes“ neu

Blended Learning ist unserer Meinung nach schon immer der richtige Ansatz gewesen, um E-Learning-Formate nachhaltig, transferorientiert, individualisiert, motivierend und geschäftsorientiert umsetzen zu können. Jetzt ist diese Sichtweise offensichtlich in den Unternehmen angekommen, wie die Studie von Roland Berger zeigt. Und was mich am meisten freut: Didaktisches Design rückt in den Mittelpunkt!

Für mich ist dies eine Bestätigung, dass die Qualität von Lernprozessen eben nicht von der Technik, von schönen Grafiken oder Animationen abhängt, sondern von der Qualität der Didaktik und von fundierten lernpsychologischen Kenntnissen. Und was bislang auch immer unterschätzt wurde: die Qualität  in der Online-Betreuung und -Moderation von Lernenden und Lerngruppen trägt ebenso maßgeblich zum nachhaltigen Lernerfolg bei, wie eine gute didaktische Planung und ein fundierter Designprozess. Das bedeutet auch, dass die Trainer/innen, Weiterbildungsverantwortlichen/Personaler/innen, Ausbilder/innen und alle, die für „Bildung“ zuständig sind, fundiertes Wissen über vernetzte Ansätze brauchen. Lehrende werden eben nicht ersetzt durch Technologien, sondern erhalten andere und auch anspruchsvollere Aufgaben, wenn der Praxistransfer klappen soll, wenn formelle mit informellen Lernprozessen kombiniert und neue Wege beschritten werden von Gamification über MOOCS bis E-Learning 3.0.

Unsere Sichtweise auf Blended Learning

Veränderung der (Weiter-)Bildung

 

Erfolgskriterien für Webinare (Vorträge)

Meine Sicht auf Webinare und wie diese erfolgreich und lernpsychologisch fundiert (motivierend, aktivierend, nachhaltig, transferorientiert usw.) gestaltet werden können, zieht im Jahr 2014 immer größere Kreise.

Angefangen hat es zu Beginn dieses Jahres mit einer Präsentation im Bildungsforum der Learntec 2014 (zusammen mit Inga Geisler). Dann war ich im Juni bei der Regionalgruppe Stuttgart/mittl. Neckar von Gabal e.V. eingeladen, jetzt am 15. Juli gibt es einen Vortrag von mir beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und am 9. September bin ich bei Freelancer international e.V.  in Stuttgart im Haus der Wirtschaft.

Wer am 15. Juli oder 9. September den Vortrag hören möchte, kann sich gerne bei mir melden!

Und wer selbst wissen möchte, wie das geht: hier gibt es eine virtuelle Ausbildung dazu.

XING mixxt facebook